Abteilungsmitglied

Jun.-Prof. Dr. sc. med. Ina Otte, Dipl. Soz.

Leitung Forschung & Leiterin der Arbeitsgruppe für Versorgungsforschung
Kontakt

Seit wann an der AM RUB?

Januar 2020


Ausbildung

2015: PhD in Biomedical Ethics an der Universität Basel, Schweiz

2010: Diplom in Soziologie mit Nebenfach Psychologie an der Universität Bielefeld


Beruflicher Werdegang

Seit 01/2020: W1-Professur für Versorgungsforschung an der AM RUB

2015-2020: Post-Doc an der Abteilung für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, RUB

2011-2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institute for Biomedical Ethics (IBMB), Universität Basel, Schweiz

2004 – 2010: Studium der Soziologie mit Nebenfach Psychologie an der Universität Bielefeld

  • Stipendium der Global Young Faculty V: Funding für herausragende Nachwuchswissenschaftler*innen der Metropole Ruhr (2017-2019)
  • Vortrags- und Posterpreis der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (2017)
  • Schweizerischer Forschungspreis des Kollegiums für Hausarztmedizin (KHM) (2016)
  • Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA): Projektpreis zur Weiterentwicklung der Medizinischen Lehre (2016)
  • Stipendium BMBF: Begleitendes Dissertationsstipendium (2012-2014)
  • Förderlinie: „TRANSDISS - Disciplinary Research in Transdisciplinarity

  • Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM)
  • Deutsches Netzwerk für Versorgungsforschung (DNVF)
  • Arbeitsgruppe „Ethik und Empirie“ der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM)
  • Akademie für Ethik in der Medizin (AEM)
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)

Suslow A, Giehl C, Hergesell J, Vollmar HCOtte I: Conducting Qualitative Research Under Pandemic Restrictions – Considerations, Challenges, and Benefits. Research Square (PrePrint 2021).